Veel gestelde vragen This is a new feature at this site. An interactive way to talk about the genealogies

The owner of this website pays about 400 dollar per month to keep this webiste in the air. In order to view the data follow this link donate any amount you want. Now also possible on a bankaccount in the Netherlands, made possible by the familybank . The site gets 80.000 hits daily. Please click on the advertisements to generate money for me

Home Search Login  
Share Print Bookmark


Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland



 


Notes: Frankfurt am Main ist mit über 660.000 Einwohnern die größte Stadt Hessens und nach Berlin, Hamburg, München und Köln die fünftgrößte Stadt in Deutschland. Es ist heute eine der reichsten Metropolen Europas und eine Banken-, Literatur- und Kulturmetropole.
Frankfurt am Main wurde 794 in einer Urkunde Karls des Großen erstmals erwähnt. Seit dem Mittelalter war es freie Reichsstadt und bis 1806 Wahl- und Krönungsstadt deutscher Kaiser.
Seit 1875 ist es Großstadt mit mehr als 100.000 Einwohnern. Die städtische Bebauung reicht weit über die eng gezogenen Stadtgrenzen hinaus. Die engere Stadtregion hat etwa 1,8 Millionen Einwohner, die Gesamtregion Frankfurt Rhein-Main über 5 Millionen Einwohner. Sie ist nach Rhein-Ruhr die zweitgrößte deutsche Metropolregion.
Frankfurt, Hauptsitz der Europäischen Zentralbank und der wichtigste Finanzplatz Kontinentaleuropas, hat als Messestadt weltweit Bedeutung. Zudem ist es einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte Europas. Seit dem Mittelalter gehört die Stadt ohne Unterbrechung zu den bedeutendsten urbanen Zentren in Deutschland. Die zentrale Lage in Europa trug maßgeblich zum Wachstum des Frankfurter Flughafens bei: einer der wichtigsten Passagier- und Frachtumschlagplätze Europas. Von hier aus bekommt man die größte Anzahl internationaler Anschlüsse weltweit.
Eine Besonderheit Frankfurt am Mains ist die Skyline aus zahlreichen Wolkenkratzern, die zu den höchsten in Europa gehören.
Geschichte
Frankfurt am Main wurde erstmals am 22. Februar 794 in einer Urkunde Karls des Großen für das Regensburger Kloster St. Emmeram erwähnt. In dem in Latein verfassten Dokument heißt es: „...actum super fluvium Moin in loco nuncupante Franconofurd“ – „gegeben (ausgestellt) am Flusse Main in einem Orte, genannt Frankfurt.“ Eine kontinuierliche Besiedlung des Domhügels ist allerdings schon seit jungsteinzeitlicher Zeit nachgewiesen. Am selben Ort entstand in der Folge ein römisches Militärlager und in merowingischer Zeit ein fränkischer Königshof. 843 wurde Frankfurt die zeitweise wichtigste königliche Pfalz der Ostfranken und Ort von Reichstagen. 1220 wurde Frankfurt freie Reichsstadt.
Die Goldene Bulle von 1356 bestätigte Frankfurt ab 1356 als ständige Wahlstadt der römischen Könige, nachdem hier schon seit 1147 die meisten Königswahlen stattgefunden hatten. Ab 1562 wurde der Kaiser auch in Frankfurt gekrönt, als letzter 1792 der Habsburger Franz II.
1806 mit dem Ende des Alten Reiches fiel Frankfurt unter die Herrschaft des Fürstprimas Karl Theodor von Dalberg, der es mit seinen Fürstentümern Regensburg und Aschaffenburg zu einem selbständigen Staat innerhalb des Rheinbunds vereinigte. 1810 trat Dalberg Regensburg an Bayern ab und wurde mit den Gebieten von Hanau und Fulda entschädigt. Zusammen mit der Stadt Frankfurt und dem Aschaffenburger Gebiet bildete dieser Territorialkomplex schließlich von 1810 bis 1813 das kurzlebige Großherzogtum Frankfurt.
Mit dem Zusammenbruch des napoleonischen Systems wurde Frankfurt am 14. Dezember 1813 von den siegreichen Alliierten einer provisorischen Verwaltung unter dem Präfekten Carl Wilhelm Freiherr von Günderrode unterstellt.
Auf dem Wiener Kongress plante das Königreich Bayern die Annexion Frankfurts, doch beschloss der Kongress am 8. Juni 1815 die Wiederherstellung Frankfurts als Freie Stadt innerhalb des Deutschen Bundes. Es war damit neben Hamburg, Bremen und Lübbeck eine von vier Freien Städten, die ihre traditionelle Stadtfreiheit bis in die Zeit der Moderne behaupten konnten. Der Bundestag des Deutschen Bundes richtete sich in Frankfurt ein. 1848 kam es in den deutschen Staaten zur Märzrevolution. Die einberufene Nationalversammlung tagte in der Frankfurter Paulskirche.
Im Deutsch-Österreichischen Krieg 1866 blieb Frankfurt bundestreu. Die öffentliche Meinung stand eher auf Seiten Österreichs und des Kaisers, obwohl es auch in Frankfurt schon länger Stimmen gab, die aus wirtschaftlichen und außenpolitischen Grüünden für einen freiwilligen Anschluss an Preußen plädierten. Am 18. Juli wurde die Stadt von der preußischen Rheinarmee besetzt und mit schweren Kontributionen belegt. Am 2. Oktober annektierte Preußen die Stadt, die damit endgültig ihren Statuus als unabhängiger Staat verlor; Frankfurt wurde dem Regierungsbezirk Wiesbaden der Provinz Hessen-Nassau zugeordnet, die Zahlung der Kontributionen erlassen. Als versöhnendes Symbol wurde 1871 in Frankfurt der Deutsch-Französische Krieg mit dem Frankfurter Frieden offiziell beendet.
Für die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt zu einem Industriezentrum mit raschem Bevölkerungswachstum war die Annexion vorteilhaft. Frankfurt gemeindete im Laufe der nächsten Jahrzehnte zahlreiche umliegende Orte ein und verdoppelte seine Fläche gegenüber der Zeit vor 1866. Damit wurde es schließlich sogar Anfang des 20. Jahrhunderts für kurze Zeit Deutschlands flächengrößte Stadt.
In der Zeit des Nationalsozialismus wurden 9000 Juden aus Frankfurt deportiert. Im Zweiten Weltkrieg zerstörten gezielte alliierte Luftangriffe fast die komplette Alt- und Innenstadt. Das bis 1944 nahezu geschlossen mittelalterliche Stadtbild – in dieser Form bereits damals einzigartig für eine deutsche Großstadt – ging aber auch im Zuge eines modernen Wiederaufbaus verloren. Weite Teile der einstigen Altstadt werden heute von Betonbauten der 50er-Jahre geprägt, wo sich einstmals ein Gassengewirr zwischen eng beieinander stehendem Fachwerk erstreckte.
Nach Kriegsende richtete die amerikanische Besatzung in der Stadt ihren Hauptsitz ein. Anschließend wurde Frankfurt zum Verwaltungssitz der Trizone. Bei der Wahl zur Bundeshauptstadt unterlag Frankfurt nur knapp und gegen Konrad Adenauers Favoriiten Bonn. Ein Parlamentsgebäude war in Frankfurt bereits gebaut worden und beherbergt heute den Hessischen Rundfunk. In der Nachkriegszeit entwickelte sich die Stadt erneut zu einer wirtschaftlichen Metropole und wurde 1999 Sitz der Europäischen Zentralbank.

City/Town : Latitude: 50.113611, Longitude: 8.679722


Birth

Matches 1 to 44 of 44

   Last Name, Given Name(s)    Birth    Person ID 
1 Bacharach, Edel  About 1605Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I65376
2 Bentinck, William Charles Philipp  28 November 1848Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I690700
3 Bloemendal, Markus  About 1741Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I75603
4 Brenninkmeijer, Felicitas Maria  23 August 1932Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I789914
5 Buck, Auguste Philippine  12 July 1869Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I187948
6 Diehm Winzenhoehler, Lily  1890Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I194928
7 Diehm Winzenhoeler, Suze  1894Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I194929
8 Diehm Winzenhöler, Susanna Johanna  1894Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I651775
9 Frank, Anneliese Marie  12 June 1929Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I58669
10 Frank, Helene  08 September 1893Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I58677
11 Frank, Herbert  13 October 1891Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I58676
12 Frank, Margot Betti  16 February 1926Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I58672
13 Frank, Otto Heinrich  12 May 1889Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I58670
14 Frank, Robert  09 October 1886Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I58675
15 Frankforter, Aron Mozes  1749Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I195334
16 Guggenheim, Joseph  About 1555Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I65340
17 Guggenheim, Samuel  About 1600Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I65341
18 Herz, Adelheid  14 January 1800Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I739086
19 Neubronner, Johann Anton  30 March 1763Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I427170
20 Oppenheim, Loeb Josef Yehuda  1570Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I65377
21 Oppenheim, Simon Wolf  About 1596Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I65375
22 de Rothschild, Baron Amschel Mayer  12 June 1773Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I739056
23 de Rothschild, Anselm Salomon  29 January 1803Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I739082
24 de Rothschild, Bertha Clara  02 January 1862Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I739232
25 de Rothschild, Carl Mayer  24 April 1788Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I739058
26 de Rothschild, Charlotte  13 June 1819Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I739087
27 de Rothschild, James Mayer  15 May 1792Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I739048
28 de Rothschild, Louise  06 July 1820Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I739122
29 de Rothschild, Margaretha  19 May 1855Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I739231
30 Rothschild, Mayer Amschel  23 February 1744Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I739052
31 de Rothschild, Mayer Carl  05 August 1820Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I739121
32 Rothschild, Nathan Mayer  16 September 1777Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I739059
33 de Rothschild, Salomon Mayer  09 September 1774Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I739050
34 van Saksen Meiningen, George I  1761Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I95395
35 van Saksen Meiningen, Wilhelmina Louise Christiane  1752Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I95291
36 Sauer, Johanna Franziska  01 December 1881Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I278165
37 van Sayn Wittgenstein, Elisabeth Juliana  1634Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I96737
38 Schouten, Alida Elvira Johanna  30 July 1919Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I442536
39 Seip, Conraad Amerika Hindriks  Approximately 1766Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I160016
40 Stern, Alice Betty  20 December 1865Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I58674
41 Stern, Caroline  18 March 1782Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I739051
42 Vrengel, David Abraham  1744Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I53120
43 Weber, Katharina Anna Christina  Approximately 1896Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I590559
44 der West Francië, Keizer Karl II.  13 June 823Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I9557

Baptised

Matches 1 to 6 of 6

   Last Name, Given Name(s)    Baptised    Person ID 
1 Ehrhardt, Adelaida Rosina  18 July 1856Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I548064
2 van Saksen Meiningen, George I  04 February 1761Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I95395
3 van Saksen Meiningen, Wilhelmina Louise Christiane  06 August 1752Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I95291
4 van Sayn Wittgenstein, Elisabeth Juliana  04 October 1634Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I96737
5 Vrengel, David Abraham  07 May 1744Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I53120
6 der West Francië, Keizer Karl II.  Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I9557

Died

Matches 1 to 30 of 30

   Last Name, Given Name(s)    Died    Person ID 
1 Ballin, Frummet  26 January 1648Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I65378
2 de Croy Roeulx, Catharina Francisca  20 May 1686Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I97534
3 de Francien, Fastrade  10 August 794Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I23503
4 Frank, Michael  17 September 1909Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I58673
5 Goossens, Henri Adolf  18 June 1912Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I515868
6 Guggenheim, Akiba  About 1597Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I65343
7 Guggenheim, Jacob  1587Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I65344
8 Guggenheim, Joseph  About 1615Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I65340
9 Guggenheim, Joseph  1735Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I65334
10 Guggenheim, Simon  1869Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I65353
11 van Hohenlohe Waldenburg, Georg Friedrich  20 September 1635Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I96430
12 van Horn Beaucignies, Elisabeth Philipine  26 January 1826Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I96197
13 van Isenburg Budingen, Wolfgang Heinrich  27 February 1635Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I95796
14 Mendelssohn, Dorothea Frederike  02 August 1839Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I65303
15 Moodie, Alma Templeton  07 March 1943Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I414845
16 van Nassau Dillenburg, Elisabeth  05 November 1611Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I97229
17 van Oost, Koning Ludwig  12 August 875Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I30774
18 Oppenheim, Loeb Josef Yehuda  1655Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I65377
19 Ottens, Jan  19 February 1905Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I157918
20 de Rothschild, Baron Amschel Mayer  06 December 1855Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I739056
21 de Rothschild, Louise  12 December 1894Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I739122
22 Rothschild, Mayer Amschel  19 September 1812Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I739052
23 de Rothschild, Mayer Carl  16 October 1886Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I739121
24 Rothschild, Nathan Mayer  28 July 1836Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I739059
25 van Sayn Wittgenstein, Ernst  22 May 1632Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I96115
26 Schnapper, Guttle  1812Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I739053
27 van Solms Hohensolms, Philipp Reinhard I  18 June 1635Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I96248
28 van Stolberg Wernigerode, Heinrich Volrad  04 October 1641Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I96192
29 Verhulst, Maria Wilhelmina Francisca Johanna Josephina  16 November 1939Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland I789900
30 zu Löwenstein Wertheim, Magdalena Elisabeth  05 June 1733Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland I96982

Married

Matches 1 to 12 of 12

   Family    Married    Family ID 
1 Brenninkmeijer / Maurer  31 January 1923Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland F249381
2 Diehm Winzenhoehler / Weitzel  1871Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland F77914
3 Folmer / Sauer  11 January 1902Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland F110112
4 Guggenheim /   Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland F26192
5 Guggenheim / Bejle  1582Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland F26191
6 Oppenheim / Bacharach  1619Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland F26213
7 Rothschild / Herz  16 September 1818Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland F279387
8 Rothschild / Rothschild  11 July 1824Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland F279370
9 Rothschild / Rothschild  16 April 1867Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland F279394
10 Solms Greifenstein / Solms Hohensolms  13 May 1632Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland F38900
11 Talleyrand Perigord / Biron  21 April 1809Frankfurt am Main, Hessen, Deutschland F262518
12 Waldeck Wildungen / Sayn Wittgenstein  26 October 1634Frankfurt Am Main, Hessen, Deutschland F39803

Calendar

Ik vind deze site geweldig en wil graag financieel helpen het in stand te houden

Klik alstublieft hier om te lezen
over de veranderde situatie

I like this service very much and I want to donate money    

 


This site powered by The Next Generation of Genealogy Sitebuilding ©, written by Darrin Lythgoe 2001-2020.